Mi, 09.05.2018.
09:30 - 12:30
Raum I (Wyndham Berlin Excelsior Hotel / Hardenberg Straße 14)

7.08: Gedächtnis Energiewende

Das Projekt

Das Projekt GEDÄCHTNIS ENERGIEWENDE wird Erkenntnisse aus den ersten Jahrzehnten für die Zukunft nutzbar machen; FFU und UBA planen es mit weiteren Partnern. Bausteine werden ein virtuelles GEDÄCHTNIS ENERGIEWENDE, ein Archiv, Forschungskonferenzen, Veröffentlichungen, Vorlesungen und Ausstellungen sein.

Die Veranstaltung findet im Wyndham Berlin Excelsior Hotel in der Hardenberg Straße 14 statt.

Forschungszentrum für Umweltpolitik – Freie Universität Berlin
Umweltbundesamt (UBA)
Bild: privat
Moderation
Dr. Klaus Müschen

Forschungszentrum für Umweltpolitik – Freie Universität Berlin, Research Associate

Bild: privat
Das Projekt GEDÄCHTNIS ENERGIEWENDE
Dr. Maria Rosaria Di Nucci

Forschungszentrum für Umweltpolitik – Freie Universität Berlin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projektleiterin

Bild: privat
Dr. Klaus Müschen

Forschungszentrum für Umweltpolitik – Freie Universität Berlin, Research Associate

Bild: Wuppertal Institut
Wozu ein Gedächtnis?
Prof. Dr. Peter Hennicke

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH, Senior Scientist

Bild: Quermedia / Wolfgang Huhn
Medienbausteine – Übersicht behalten?!
Wolfgang Huhn

quermedia GmbH, Geschäftsführer

Podiumsdiskussion
Handlungsstränge der Energiewende

Bild: privat
    

Bild: privat

Bild: privat

Bild: UBA/Steffen Proske

Bild: privat

Bild: privat
Moderation
Bernhard Pötter TAZ, die tageszeitung, Redakteur

Gotelind Alber GenderCC-Women for Climate Justice e.V., Vorstand
Virginia Sonntag-O'Brien European Environment Foundation, Mitglied des Kuratoriums
Dr. Harry Lehmann Umweltbundesamt (UBA), Fachbereichsleiter
Dr. Lutz Mez Forschungszentrum für Umweltpolitik – Freie Universität Berlin, Hochschullehrer; Berlin Energy Consultants GbRmbH, Geschäftsführender Gesellschafter
Dr. Karl-Ludwig Schibel Klima-Bündnis e.V., Koordinator Klima Bündnis Italien

Der Anmeldezeitraum ist vorbei. Inhaltlich verantwortlich: