2.08: Auswirkungen von Markteingriffen auf energetische Modernisierungen in Wohngebäuden

Mietpreisbremse, Mietendeckel, Absenkung der zulässigen Mieterhöhung nach Modernisierung und Begrenzung ihrer absoluten Höhe:

Was die Mieten niedrig halten soll, wirkt sich auch auf die Investitionsfähigkeit in Klimaschutzmaßnahmen aus.

Was kostet Klimaschutz und wer trägt diese Kosten? Wie rechnen Wohnungsunternehmen? Was bedeuten diese Markteingriffe konkret?

Die Veranstaltung will informieren und die wechselseitige Beeinflussung von Energieeinspar-, Klimaschutz- und Mietrecht diskutieren.

BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V.
GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.
Bild: Urban Ruths
Moderation
Dr. Ingrid Vogler

GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V., Referentin Energie, Technik, Normung

Bild: Ludwig Niethammer
Dr. Jörg Lippert

BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V., Besonderer Vertreter des Vorstandes, Leiter Fachbereich Technik

Bild: GdW
Investitionsrechnung am Beispiel des vollständigen Finanzplans
Christian Gebhardt, WP

GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V., Referatsleiter

Bild: 1892 eG
Wie wirken sich Markteingriffe auf die Unternehmensinvestitionsplanung einer Wohnungsgenossenschaft aus?
Alexander Stöckl

Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 eG, Vorstandsmitglied


Die Anmeldung ist in Kürze möglich. Inhaltlich verantwortlich: