3.02: Grüner Wasserstoff

Win-Win für Klima und Entwicklung?

Zur Einhaltung der Klimaziele wird Deutschland auf den Import grünen Wasserstoffs angewiesen sein. Doch wie kann ein ökologischer und sozialverträglicher Aufbau einer internationalen Wasserstoff-Wirtschaft ermöglicht werden? Nach einem Input des WWF diskutieren Expert:innen aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft diese und weitere Fragen. Die Veranstaltung ist Teil des durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Kopernikus-Projekts Power-to-X.

WWF Deutschland
Einführung
Patrick Zimmermann

WWF Deutschland, Policy Advisor Climate & Energy

Wie einen ökologischen und sozialverträglichen Aufbau einer internationalen Wasserstoff-Wirtschaft ermöglichen?

 
    

Bild: privat

Bild: Brot für die Welt

Bild: BMWi

Bild: Siemens

Bild: privat
Moderation
N.N.

Dr. Erika Bellmann WWF Deutschland, Senior Policy Advisor Climate & Energy
Dr. Joachim Fünfgelt Brot für die Welt – Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V., Referent für Energiepolitik
Dr. Axel Bree Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Leiter des Referates Industriepolitische Aspekte der Energieversorgung, Energiebesteuerung, Ökodesign
Ilona Dickschas Siemens AG, Hydrogen Solutions, Head of Strategy & Business Development Hydrogen Solutions
Heino von Meyer Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Head Global Relations and Networking / Internationales PtX-Sekretariat

kostenfrei, Anmeldung erforderlich, inhaltliche Fragen an: