5.01: Systemische Herausforderung der Wärmewende

Roadmap Wärmewende

Um insgesamt das Ziel einer Treibhausgasemissionsminderung um 80 bis 95 % bis 2050 zu erreichen, ist es essentiell, dass die einzelnen Sektoren des Energiesystems nicht isoliert betrachtet werden, sondern ihre jeweilige Transformation aufeinander abgestimmt erfolgt. Zentral dabei ist die immer stärkere Verknüpfung der einzelnen Anwendungssektoren (u.a. Verkehr, Industrie) mit dem Stromsystem. Eine besondere Herausforderung bei der Transformation des Wärmemarktes ist die große Heterogenität hinsichtlich Techniken, Markt- und Kostenstrukturen. Darüber hinaus bedingen die langen Investitionszyklen bei baulichen und auch technischen Sanierungsmaßnahmen einen sehr trägen Sektor. Aus diesem Grund muss die Implementierung von Maßnahmen (technische Maßnahmen und politische Instrumente) vorausschauend geplant und frühzeitig angegangen werden. Hierfür wurde eine Roadmap erarbeitet.

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE
Öko-Institut e.V.
Umweltbundesamt (UBA)
Hamburg Institut Consulting GmbH (HIC)
Bild: Fraunhofer ISE
Moderation
Dr.-Ing. Peter Engelmann

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Gruppenleiter

Bild: Öko-Institut e.V.
Roadmap für einen nahezu klimaneutralen Gebäudesektor
Dr. Veit Bürger

Öko-Institut e.V., Stv. Bereichsleitung Energie & Klimaschutz

Bild: privat
Roadmap Wärmesektor in einem klimaneutralen Deutschland
Benjamin Köhler

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Projektleiter, Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Bild: Hamburg Institut
Rolle der Wärmenetze für die Wärmewende
Dr. Matthias Sandrock

Hamburg Institut Consulting GmbH (HIC), Geschäftsführer


Die Anmeldung ist in Kürze möglich. Inhaltlich verantwortlich: