5.02: Grüne Fernwärme

Anreize & Instrumente auf dem Prüfstand

Das BMWi hat in den letzten Jahren im Rahmen der Weiterentwicklung der leitungsgebundenen Wärmeversorgung mit der innovativen Kraft-Wärme-Kopplung im KWKG sowie mit der Förderrichtlinie Wärmenetze 4.0 zwei zentrale Fördermechanismen implementiert. Daneben existieren, bspw. über EU-Mittel oder die Nationale Klimaschutzinitiative, weitere Förderinstrumente. Angesichts der Herausforderungen, die mit der Transformation der Wärmenetze einhergehen, stellen sich Fragen: Eigenen sich die bestehenden Instrumente, um den Herausforderungen der Unternehmen zu begegnen? Wie kann insbesondere die Dekarbonisierung bestehender Wärmenetze angereizt werden? Welchen Rahmen bedarf es für eine Weiterentwicklung des KWKG zu einer Wärmenetzsystemförderung?

Diese und weitere zentrale Fragestellungen der Wärmenetztransformation werden im Rahmen unterschiedlicher Formate (bspw. Fachvorträge, Podiumsdiskussion) im Austausch von Politik, Verbänden und Praxis erörtert.

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)
Bild: VKU e.V.
Moderation
Fabian Schmitz-Grethlein

Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), Bereichsleiter Energiesystem und Energieerzeugung, stellv. Abt.-Leiter Energiewirtschaft

Bild: BVEE/Steffi Loos
Dr. Georg Wagener-Lohse

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE), Mitglied des Vorstands

Bild: Bundesverband WindEnergie e.V.
Begrüßung und Einführung
Wolfram Axthelm

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE), Geschäftsführer

Bild: VKU e.V.
Michael Wübbels

Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), Stellvertretender Hauptgeschäftsführer

Praxischeck: Förderung von grünen Wärmenetzsystemen

Bild: Stadtwerke Lemgo GmbH
iKWK als Motor für erneuerbare Fernwärme?
Dr. Georg Klene

Stadtwerke Lemgo GmbH, Bereichsleiter Energiedienstleistungen; B.KWK Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. , Vizepräsident

Bild: Privat
Projekterfahrungen mit der Förderrichtlinie Wärmenetze 4.0
Prof. Dr.-Ing. Volker Stockinger

Energie PLUS Concept GmbH, Geschäftsführer

Tiefengeothermie in Schwerin-Lankow
René Tilsen

Stadtwerke Schwerin GmbH (SWS) – Tiefengeothermie, Projektleiter Geothermie Schwerin Lankow; BioEnergie Schwerin GmbH, Geschäftsführer

(angefragt)

Die Transformation zu wärmenetzbasierten Strom-Wärme-Systemen aus Sicht des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi)

Innovative KWK – Erfahrungen aus Sicht des BMWi
Stephanie von Ahlefeldt

(angefragt)

Bild: BMWi
Wärmenetze 4.0 – Erfahrungen aus Sicht des BMWi
Thorsten Herdan

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Leiter Abteilung II (Energiepolitik – Wärme und Effizienz)

Verbändegespräch: Quo vadis grüne Fernwärme?

 

Bild: BMWi

Bild: VKU e.V.

Bild: Bundesverband WindEnergie e.V.
    
Moderation
Stephanie von Ahlefeldt
Thorsten Herdan Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Leiter Abteilung II (Energiepolitik – Wärme und Effizienz)
Michael Wübbels Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), Stellvertretender Hauptgeschäftsführer
Wolfram Axthelm Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE), Geschäftsführer

Bild: VKU e.V.
Zusammenfassung und Ausblick
Fabian Schmitz-Grethlein

Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), Bereichsleiter Energiesystem und Energieerzeugung, stellv. Abt.-Leiter Energiewirtschaft

Bild: BVEE/Steffi Loos
Dr. Georg Wagener-Lohse

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE), Mitglied des Vorstands


kostenfrei, Anmeldung erforderlich, inhaltliche Fragen an:
Jan Wullenweber, Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), 030 585 803 88, wullenweber@vku.de
Nils Weil (BEE)
030 275 817 013
nils.weil@bee-ev.de