Do, 04.06.2020.
16:00 - 17:30

6.07: "Efficiency First" am Beispiel der Energieeffizienz

Wie können vorhandene Potenziale besser identifiziert und genutzt werden?

Die Systematisierung von Kennzahlensystemen zur Bewertung und Steigerung der Energieeffizienz ist ein unbedingtes Erfordernis, da es ein vergleichbares umfassendes Kennzahlensystem bisher nicht gibt. Die Bewertung vorhandener Verfahren und Prozesse mit einem physikalisch begründeten Maßstab eröffnet einerseits die Möglichkeit die Energieeffizienz von bekannten Verfahren und Prozessen zu steigern und andererseits Forschungsansätze für neue effektive Verfahren zu generieren. Mit der Anwendung der Methode grenzwertorientierter Kennzahlen wird Deutschland energieeffizienter.

VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (VDI-GEU)
Bild: privat
Moderation
Prof. Dr. Bernd Uwe Sankol

Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg; Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

Bild: VDI
Wie können Energieeffizienzpotenziale systematisch bewertet werden – Vorstellung der VDI-Richtlinie VDI 4663?
Dr. Jochen Theloke

Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI), Geschäftsführer der VDI-Fachgesellschaft Energie und Umwelt

Bild: privat
Bewertung der energetischen Effizienz oleochemischer Produktionsprozesse unter Nutzung der VDI 4663
Lukas Kerpen

Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg, Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dr. Manfred Hoffmann

HOBUM Oleochemicals GmbH

Bild: HOBUM Oleochemicals GmbH
John-Philip Mergell

HOBUM Oleochemicals GmbH, Geschäftsführer

Bewertung des Betriebes von Plattenwärmeübertragungsapparaten unter Anwendung der VDI 4663 im Sodawerk Staßfurt
Justin Böttger

Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Wissenschaftlicher MItarbeiter; Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg

Bild: privat
Dr. Carsten Keichel

Ciech Soda Deutschland GmbH & Co. KG, Projektmanager Produktion

Bild: FEE
Bewertung der Effizienz von Power-to-X-Verfahren mittels VDI 4663
Dr. Torsten Birth

Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Leiter Energie- und Ressourceneffiziente Systeme

Natascha Eggers

Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Wissenschaftliche Mitarbieterin; Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg

Podiumsdiskussion
Warum sind grenzwertorientierte Kennzahlen zur Bewertung der Energieeffizienz in der Praxis wichtig?

Bild: privat
    

Bild: VDI

Bild: privat

Bild: FEE

Bild: Envidatec GmbH

Bild: privat

 
Moderation
Prof. Dr. Bernd Uwe Sankol Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg; Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

Dr. Jochen Theloke Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI), Geschäftsführer der VDI-Fachgesellschaft Energie und Umwelt
Dr. Carsten Keichel Ciech Soda Deutschland GmbH & Co. KG, Projektmanager Produktion
Dr. Torsten Birth Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Leiter Energie- und Ressourceneffiziente Systeme
Nils Heinrich Envidatec GmbH, Produktmanager
Lukas Kerpen Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Justin Böttger Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Wissenschaftlicher MItarbeiter; Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg

Die Anmeldung ist in Kürze möglich. Inhaltlich verantwortlich: