7.05: Stell dir vor es ist Klimaschutz und alle machen mit

Die Rolle der Privathaushalte

Kennen Sie das? Seit 20 Jahren arbeiten Sie für den Klimaschutz und noch immer hören nicht alle zu. Was, wenn wir in 20 Jahren sagen könnten: „Es ist Klimaschutz und alle machen mit!“. Um zu erfahren, wie das gelingen kann, widmen wir uns bei den 21. Energietagen in einem interaktiven Workshop mit Ihnen der Frage: Wie funktioniert Motivation für Klimaschutz?

Um den notwendigen Transformationsprozess für Klimaschutz umzusetzen, braucht es neue Denkanstöße. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir in dem Workshop diskutieren, wie wir den Weg ebnen können für effektiven Klimaschutz und wie der Beitrag eines jeden wertgeschätzt werden kann, ohne dass Politik die Verantwortung von sich weist.

Dazu tauchen wir ein in Ihre Vorstellung für eine klimagerechte Zukunft und deren Umsetzung in der Energieberatung. Im Fokus steht die Motivation von Verbraucher*innen, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Der Workshop baut auf den Erfahrungen und der Expertise des „Runden Tisches Energiesparen und Energieeffizienz in privaten Haushalten in Berlin“ auf, der im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz einberufen wurde.

Berliner Energieagentur GmbH (BEA)
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Runder Tisch Energiesparen und Energieeffizienz in privaten Haushalten in Berlin
Bild: Berliner Energieagentur
WORKSHOP
Eva Marx

Berliner Energieagentur GmbH (BEA), Projektleiterin

Bild: privat
Laura Kirchhoff

Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD e.V.), Beraterin Klimaschutz und Verbraucher

Der Workshop richtet sich an Energieberaterinnen und Energieberater sowie weitere Expertinnen und Experten der Energiebranche. Wir möchten mit Ihnen als erfahrene Umsetzer*innen von Klimaschutz und Energieeffizienz neue Wege der Zielgruppenmotivation beschreiten. Zur Abwechslung werden nicht die technischen Innovationen in das Rampenlicht gestellt, sondern neue Wege und Argumente für die Zusammenarbeit mit der Zielgruppe.


kostenfrei, Anmeldung erforderlich, inhaltliche Fragen an: