7.07: Geothermie – Welche Potenziale und Einsatzmöglichkeiten gibt es in Berlin?

Die oberflächennahe Geothermie ist ein wichtiges Handlungsfeld des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms. Der Klimaschutzrat Berlin hat sich deshalb mit den Potenzialen und Technologien beschäftigt und Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen entwickelt. Diskutieren Sie darüber mit Experten der Wasserwirtschaft, Verbänden und Planern.

Berliner Impulse
Berliner Klimaschutzrat
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Bild: iöw
Moderation
Prof. Dr. Bernd Hirschl

Institut für ökologische Wirtschaftsforschung GmbH (gemeinnützig), Gründer und Leiter des Forschungsfelds Nachhaltige Energiewirtschaft und Klimaschutz; Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, Leiter des Fachgebiets Management regionaler Energieversorgungsstrukturen

Bild: Die Hoffotografen GmbH
Grußworte
Stefan Tidow, Staatsekretär

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Staatssekretär

Bild: Florian Büttner
Herausforderungen und Chancen der Geothermie in Berlin – Ergebnisse der AG Geothermie des Klimaschutzrates Berlin
Matthias Trunk

GASAG AG, Vertriebsvorstand

Impulse und Diskussion

Bild: iöw
    

Bild: Bundesverband Geothermie e.V.

Bild: eZeit Ingenieure / Sergey Kleptcha

 

 
Moderation
Prof. Dr. Bernd Hirschl Institut für ökologische Wirtschaftsforschung GmbH (gemeinnützig), Gründer und Leiter des Forschungsfelds Nachhaltige Energiewirtschaft und Klimaschutz; Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, Leiter des Fachgebiets Management regionaler Energieversorgungsstrukturen

Dr. André Deinhardt Bundesverband Geothermie e.V., Geschäftsführer
Taco Holthuizen eZeit Ingenieure GmbH, Geschäftsführer, Architekt; Projektsteurer im Projekt SolWo Königspark, Königs Wusterhausen
Dr. Gunnar Lorenzen Berliner Wasserbetriebe
Christoph Mojen

Offene Diskussion mit dem Publikum


kostenfrei, Anmeldung erforderlich, inhaltliche Fragen an: