Di, 21.05.2019.
09:00 - 12:00
Raum C

6.03: Niedriginvestive Maßnahmen

Chance für die Energiewende im Gebäudebestand?

Um den Klimaschutz im eigenen Zuhause/Eigentum voranzubringen, sollten auch geringinvestive Sanierungsmaßnahmen berücksichtigt werden. Die DUH möchte mit Ihnen die Chancen dieser Maßnahmen diskutieren.

Deutsche Umwelthilfe e.V.
Bild: Finke/DUH
Moderation
Constantin Zerger

Deutsche Umwelthilfe e.V., Leiter Energie und Klimaschutz

Bild: DUH/Steffen Holzmann
Begrüßung
Barbara Metz

Deutsche Umwelthilfe e.V., Stellvertretende Bundesgeschäftsführerin

Bild: Bundesregierung/Sandra Steins
Keynote
Florian Pronold

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Staatssekretär

Bild: privat
Niedriginvestive Sanierungsmaßnahmen – Ein Blick in die Praxis
Prof. Dr. Kati Jagnow

Hochschule Magdeburg/Stendal, Professorin

Bild: BMWi
Energieberatung – individueller Sanierungsfahrplan (iSFP) und Förderung
Andreas Schüring

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Referent

Bild: VPB
Geringinvestive Sanierung aus Sicht des Eigentümers
Corinna Merzyn

Verband Privater Bauherren e.V., Hauptgeschäftsführerin

Podiumsdiskussion
Für Verbraucher und Klimaschutz: Niedriginvestive Maßnahmen als Baustein für einen klimaneutralen Gebäudebestand

Bild: Finke/DUH
    

Bild: co2online/Phil Dera

Bild: privat

Bild: IÖW

Bild: VPB
Moderation
Constantin Zerger Deutsche Umwelthilfe e.V., Leiter Energie und Klimaschutz

Tanja Loitz co2online gemeinnützige GmbH, Geschäftsführerin
Henning Ellermann Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF), Leiter Energieeffizienz in Gebäuden
Dr. Julika Weiß Institut für ökologische Wirtschaftsforschung GmbH (gemeinnützig), Stellvertretende Leiterin des Forschungsfelds Nachhaltige Energiewirtschaft und Klimaschutz
Corinna Merzyn Verband Privater Bauherren e.V., Hauptgeschäftsführerin

Der Anmeldezeitraum ist vorbei. Inhaltlich verantwortlich: