Mi, 22.05.2019.
13:00 - 16:00
Raum A

5.08: Herausforderung klimaneutraler Gebäudebestand in Berlin

Wie gelingt die Umsetzung?

Der Gebäudebestand ist ein wichtiges Handlungsfeld des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms (BEK 2030). Experten aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft diskutieren mit Ihnen, welche Schritte erforderlich sind, um die Einsparpotenziale erfolgreich zu aktivieren.

Initiative für die Wärmewende
Bild: privat
Moderation
Henrik Vagt

Industrie- und Handelskammer zu Berlin (IHK), Bereichsleiter Mittelstand & Energie

Bild: Kirsten Ostmann
Begrüßung und Impuls: Herausforderung klimaneutrales Wohnen in Berlin
Hille Bekic

Architektenkammer Berlin, Vorstandsmitglied

Bild: eZeit Ingenieure / Sergey Kleptcha
Die Hebel für das klimaneutrale Gebäude
Taco Holthuizen

eZeit Ingenieure GmbH, Geschäftsführer, Architekt; Projektsteurer im Projekt SolWo Königspark, Königs Wusterhausen

Podiumsdiskussion
Modernisierung des Gebäudebestandes – Welche Instrumente brauchen wir wirklich für eine erfolgreiche Wärmewende?

Bild: privat
    

 

Bild: SenUVK

Bild: Linksfraktion Berlin

Bild: privat
Moderation
Henrik Vagt Industrie- und Handelskammer zu Berlin (IHK), Bereichsleiter Mittelstand & Energie

Oliver Schruoffeneger Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin, Bezirksstadtrat
Beate Züchner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Referatsleitung Klimaschutz und Klimaanpassung
Dr. Michael Efler, MdA Fraktion Die Linke im Abgeordnetenhaus von Berlin, Sprecher für Energie- und Klimapolitik
Frank Henkel Fraktion CDU im Abgeordnetenhaus von Berlin, Energiepolitischer Sprecher

Der Anmeldezeitraum ist vorbei. Inhaltlich verantwortlich:
Klaus Wein, GASAG AG, (030) 7872 - 1667, kwein@gasag.de
Mobil: 0172 322 67 55