Di, 21.05.2019.
09:00 - 12:00
Raum H

3.03: Wärmenetze für Klimaschutzsynergien

Die Empfehlungen der Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung sehen einen Ausstieg aus der Kohleverstromung bis 2038 vor. Entsprechend muss die derzeit in Kohle-KWK-Anlagen erzeugte Fernwärme mittelfristig auf andere Weise erzeugt werden. Eine reine Substitution durch Erdgas ist aufgrund der Klimaziele 2050 langfristig allerdings keine Alternative. Vor diesem Hintergrund befasst sich die gemeinsame Veranstaltung „Wärmenetze für Klimaschutzsynergien“ vom Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) und vom Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) mit den Möglichkeiten zur Einbindung Erneuerbarer Energien in die Wärmenetze. Potenziale, Transformationspfade und Herausforderungen werden auf wissenschaftlicher, politischer und praktischer Ebene diskutiert.

Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)
Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
Bild: VKU e.V.
Moderation
Fabian Schmitz-Grethlein

Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), Bereichsleiter Energiesystem und Energieerzeugung, stellv. Abt.-Leiter Energiewirtschaft

Bild: BVEE/Steffi Loos
Dr. Georg Wagener-Lohse

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE), Mitglied des Vorstands

Bild: VKU e.V.
Begrüßung und Einführung
Michael Wübbels

Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), Stellvertretender Hauptgeschäftsführer

Bild: Bundesverband WindEnergie e.V.
Wolfram Axthelm

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE), Geschäftsführer

Die Rolle der Wärmenetze für die Wärmewende

Bild: AGFW
Strategien zur Treibhausgasreduktion und zum systemrelevanten Ausbau der leitungsgebundenen Wärme in Deutschland
Werner R. Lutsch

AGFW | Der Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e.V., Geschäftsführer

Bild: Photostudio Klam
Dr. Matthias Dümpelmann

8KU

Transformationspfade im Wärmesektor – Erkenntnisse des ersten Projektberichts
Norman Gerhardt

Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE, Gruppenleiter

Den Wandel gestalten

Bild: RheinEnergie AG
Auch die Zukunft braucht KWK
Dr. Matthias Dienhart

rheinenergie, Leiter Energiewirtschaftliche Grundsatzfragen

Bild: REHAU/Beatrix Lang
Praxiserfahrungen bei Effizienz und Kostensenkung
Olaf Kruse

REHAU AG + Co, Projektmanager Nahwärme

Bild: privat
Fit für die Zukunft: Fernwärme für Wiesbaden
Dr. Ulrich Schneider

ESWE Versorgungs AG, Leiter Erneuerbare Energien/Energieeffizienz

Von Anfang an erneuerbar

Bild: privat
Erneuerbar ohne Brennstoffkosten
Dr. Rolf Meißner

Ritter XL Solar

Bild: UBP-consulting Gmbh & Co. KG
Ein erneuerbarer Brennstoff für morgen
Franz Bruckner

UBP-group, Geschäftsführung

Bild: eZeit Ingenieure / Sergey Kleptcha
Synergien tragen weiter
Taco Holthuizen

eZeit Ingenieure GmbH, Geschäftsführer, Architekt; Projektsteurer im Projekt SolWo Königspark, Königs Wusterhausen

Keine Wende ohne Leitplanken

Bild: BMWi
Wärmenetze 4.0 und mehr – Status quo & Perspektiven
Thorsten Herdan

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Leiter Abteilung II (Energiepolitik – Wärme und Effizienz)

Diskussion

Bild: BMWi

Bild: privat

Bild: Bundesverband WindEnergie e.V.
Thorsten Herdan Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Leiter Abteilung II (Energiepolitik – Wärme und Effizienz)
Prof. Dr. Hermann-Josef Roos EGK Entsorgungsgesellschaft Krefeld GmbH & Co. KG, Geschäftsführer
Wolfram Axthelm Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE), Geschäftsführer

 

 


Der Anmeldezeitraum ist vorbei. Inhaltlich verantwortlich:
Nils Weil, Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE), (030) 275 81 70 - 13, nils.weil@bee-ev.de
Jens Wullenweber, Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), 030 58580-388, wullenweber@vku.de