Do, 29.04.2021

16:00 - 18:00

Online

Zoom Meeting


#Gebäude2050 – Wie muss ein sozialverträglicher und wirtschaftlicher Sanierungspfad zur Erreichung der Klimaziele im Gebäudesektor gestaltet werden?

Wie kann ein klimaneutraler Gebäudebestand in 2050 sozialverträglich und wirtschaftlich erreicht werden? Wie kann ein zielkompatibler Sanierungspfad gestaltet werden, der die Kosten fair zwischen öffentlicher Hand, Eigentümer*innen und Mieter*innen verteilt? Nach kurzen Impulsen diskutieren wir gemeinsam auf dem offenen Podium.

  • Deutsche Umwelthilfe e.V.
  • Deutscher Mieterbund e.V.
      • Moderation
        Elisabeth Staudt

        Deutsche Umwelthilfe e.V., Referentin Energie und Klimaschutz

      • Begrüßung
        Barbara Metz

        Deutsche Umwelthilfe e.V., Bundesgeschäftsführerin

      • Begrüßung
        Dr. Melanie Weber-Moritz

        Deutscher Mieterbund e.V., Bundesdirektorin

      • Klimaschutzziele Gebäudebereich
        Dr. Andreas Kemmler

        Prognos AG , Senior Projektleiter und Co-Teamleitung „Energieszenarien und Sektorkopplung“

      • Kosten für die Gebäudesanierung und den Heizungswechsel – Ergebnisse einer Modellrechnung
        Dr. Steven Salecki

        Institut für ökologische Wirtschaftsforschung GmbH (gemeinnützig), Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich „Nachhaltige Energiewirtschaft und Klimaschutz“

      • Blick in die Praxis: Hardhöhe Fürth
        Dipl.-Ing. Rolf Perlhofer

        Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Fürth mbH, Geschäftsführer

      • Moderation
        Elisabeth Staudt

        Deutsche Umwelthilfe e.V., Referentin Energie und Klimaschutz

      • Begrüßung
        Barbara Metz

        Deutsche Umwelthilfe e.V., Bundesgeschäftsführerin

      • Begrüßung
        Dr. Melanie Weber-Moritz

        Deutscher Mieterbund e.V., Bundesdirektorin

      • Klimaschutzziele Gebäudebereich
        Dr. Andreas Kemmler

        Prognos AG , Senior Projektleiter und Co-Teamleitung „Energieszenarien und Sektorkopplung“

      • Kosten für die Gebäudesanierung und den Heizungswechsel – Ergebnisse einer Modellrechnung
        Dr. Steven Salecki

        Institut für ökologische Wirtschaftsforschung GmbH (gemeinnützig), Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich „Nachhaltige Energiewirtschaft und Klimaschutz“

      • Blick in die Praxis: Hardhöhe Fürth
        Dipl.-Ing. Rolf Perlhofer

        Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Fürth mbH, Geschäftsführer

        Wie kann ein klimaneutraler Gebäudebestand in 2050 sozialverträglich und wirtschaftlich erreicht werden?

          Moderation
          Elisabeth Staudt Deutsche Umwelthilfe e.V., Referentin Energie und Klimaschutz

          Dr. Melanie Weber-Moritz Deutscher Mieterbund e.V., Bundesdirektorin
          Barbara Metz Deutsche Umwelthilfe e.V., Bundesgeschäftsführerin
          Dipl.-Ing. Rolf Perlhofer Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Fürth mbH, Geschäftsführer
          Dr. Alexander Renner Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), Referatsleiter IIC1

        Energietage-Event #1.11

        Inhaltliche Fragen an:

        Barbara Metz, Deutsche Umwelthilfe e.V., metz@duh.de, 030 2400 867 74

        Ihre Vorauswahl

        Sie haben
      • 0
      • Veranstaltungen ausgewählt.
        • Die Merkliste ist leer
        Buchung abschließen

        Zum Gesamtprogramm

        Einloggen


        Hier können Sie sich zur Energietage-Community registrieren.

        Navigation