Do, 22.04.2021

15:00 - 17:00

Online

Zoom Meeting


Zwischen Wunsch und Wirklichkeit – Wasserstoff aus der Systemperspektive

Alle wollen Wasserstoff – doch wo ist der Einsatz wirklich sinnvoll, wie kann er nach Deutschland und Europa transportiert werden, und welche Stolpersteine können den Markthochlauf gefährden? Das Akademienprojekt ESYS und die DECHEMA betrachten das Phänomen Wasserstoff in dieser zweiteiligen Session aus systemischer Perspektive.

Der erste Teil fokussiert mögliche Anwendungen von Wasserstoff in Deutschland: Welche Möglichkeiten erschließen sich aus dem Markthochlauf von Wasserstofftechnologien, wann stoßen sie an ihre Grenzen? Wo macht der Einsatz aus Systemperspektive Sinn, wo könnten andere Technologien effizienter zu Reduktion von Emissionen beitragen?

Der zweite Teil weitet den Blick auf internationale Perspektiven aus: Wie kann Wasserstoff von wo importiert werden? Welche rechtlichen Hürden gibt es? Ergeben sich geopolitisch hieraus neue Abhängigkeiten und Risiken?

Expert*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft werden mit Impulsen Schlaglichter auf konkrete Fragestellungen werfen und diese mit Podiumsgästen und dem Publikum diskutieren.

  • Energiesysteme der Zukunft
  • DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.
      • Moderation und Begrüßung
        Daniela Niethammer

        Energiesysteme der Zukunft
        acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e.V.

      • Moderation und Begrüßung
        Dr. Florian Ausfelder

        DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V., Teamleiter und Themensprecher für den Bereich „Energie und Klima“

      • Impuls aus der Wissenschaft
        Prof. Dr. Dirk Uwe Sauer

        RWTH Aachen - Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule, Professor für Elektrochemische Energiewandlung & Speichersystemtechnik, Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA)
        acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e.V., Vorsitzender des ESYS-Direktoriums

      • Großskalige Wasserelektrolyse für eine dekarbonisierte Industrie
        Dr. Ralph Kleinschmidt

        ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, Head of Strategy and Technology, Innovation, Sustainability

      • Welche Transportvektoren sind bis zum Jahr 2030 realisierbar
        Dr. Maike Schmidt

        Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg

      • Regulatorische Wege in die internationale Wasserstoffwirtschaft
        Michael Kalis

        Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität e.V., Wissenschaftlicher Referent


        Wasserstoffimporte – Was ist möglich, was macht Sinn?

          Moderation
          Daniela Niethammer Energiesysteme der Zukunft; acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e.V.
          Dr. Florian Ausfelder DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V., Teamleiter und Themensprecher für den Bereich „Energie und Klima“

          Dr. Kirsten Westphal Stiftung für Wissenschaft und Politik, Senior Analyst, Wissenschaftlerin
          Maira Kusch Weltenergierat – Deutschland e.V., Senior Managerin
          Dr. Maike Schmidt Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg
          Michael Kalis Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität e.V., Wissenschaftlicher Referent

        Energietage-Event #3.01

        kostenfrei, Anmeldung erforderlich, Inhaltliche Fragen an:

        Dr. Cyril Stephanos, Energiesysteme der Zukunft, acatech, stephanos@acatech.de, 030 206 309 622