Klimafreundliche Energietage

Als verantwortungsbewusster Veranstalter sind wir auch in diesem Jahr erneut bemüht, die klimarelevanten Auswirkungen der Berliner ENERGIETAGE 2018 zu begrenzen und somit unseren Beitrag zum Erreichen der 17 UN-Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGs) zu leisten. Da nicht alle direkten und indirekten Emissionen vermieden werden können, kooperieren wir mit der gemeinnützigen Klimaschutzorganisation atmosfair und kompensieren alle verbleibenden Emissionen aktiv über die Zahlung von Ausgleichsbeträgen, die direkt in Klimaschutzprojekte und nachhaltige Entwicklung im globalen Süden fließen.

Wer ist atmosfair und was passiert mit den Beiträgen?

atmosfair ist eine gemeinnützige Klimaschutzorganisation, die Klimaschutzprojekte entwickelt, finanziert und/oder betreibt sowie Unternehmen bei der Implementierung von Klimaschutzmaßnahmen unterstützt. Dabei setzt atmosfair ein über Jahre aufgebautes internationales Netzwerk aus Experten dafür ein, die Kompensationsbeiträge so transparent und effizient wie möglich zu den Menschen vor Ort zu bringen. atmosfair-Projekte sind CDM (Clean Development Mechanism) und Gold Standard zertifiziert und werden regelmäßig von unabhängigen Prüfen kontrolliert.

Die geleisteten Kompensationsbeiträge fließen in Projekte, die in Ländern des globalen Südens mithilfe erneuerbarer Energien CO2-Emissionen einsparen. Beispielsweise tragen die Erzeugung von Biogas aus Kuhdung und Agrarabfällen in Indien, der Gebrauch effizienter Kochöfen ‚Save80‘ in Ruanda sowie die Installation von Solar-Home-Systemen in Äthiopien maßgeblich dazu bei, Bedarf und Verbrauch von Brennholz, Gas und Kerosin zu reduzieren und gleichzeitig die Abholzung des Regenwaldes vermindern.

Neben den ökologischen Aspekten zeichnen sich atmosfair-Projekte durch eine Reihe an positiven gesundheitlichen, ökonomischen und sozialen Zusatznutzen aus, wie beispielsweise eine verlässliche Stromversorgung und ländliche Elektrifizierung, lokale Wertschöpfung, (Aus-)Bildungsprogramme und Schaffung von lokalen Arbeitsplätzen, insbesondere für Frauen, Steigerung des verfügbaren Einkommens und Minderung von Atemwegserkrankungen.

Wie funktioniert das?

Klimafreundliche An- und Abreise

Trotz der klimafreundlichen Ausrichtung der Berliner Energietage 2018 bleibt die An und Abreise der Veranstaltungsteilnehmerinnen und -teilnehmer der wichtigste Faktor in Bezug auf den Ausstoß klimaschädlicher CO2-Eissionen; insbesondere, da viele Gäste aus ganz Deutschland oder sogar dem Ausland anreisen.

Wir möchten Sie daher an dieser Stelle bitten, bevorzugt umweltfreundliche Verkehrsmittel zu benutzen sowie den durch Ihre Reise verursachten CO2-Ausstoß ebenfalls zu kompensieren. Dies können Sie direkt über atmosfair-Homepage erledigen. Außerdem bietet eine Reihe an Beförderungsdienstleistern Kompensation automatisch beim Ticketkauf für einen geringen Aufpreis an.

Jetzt kompensieren bei atmosfair