2019 finden die Energietage zum 20. Mal statt! – Informationen und Hintergründe finden Sie hier

Bild: Rolf Schulten

Die #Energietage in Berlin sind seit 2000 die Leitveranstaltung der Energiewende in Deutschland. Unter dem Dach des Großkongresses finden jährlich zwischen 50 und 60 Einzelkongresse, Tagungen und Workshops statt, die durch unterschiedliche Institutionen aus den Sektoren Energie, Bauen, Wohnen, Klimaschutz und Umwelt durchgeführt werden. Zu den Mitveranstalterinnen der Energietage zählen mehrere Bundesministerien, zahlreiche Dach-, Bundes- und Umweltverbände relevanter Branchen, Energiedienstleister, Wissenschaftseinrichtungen, öffentliche Einrichtungen sowie sonstige Institutionen, die den Energiewende-Diskurs in Deutschland und auf EU-Ebene mitgestalten. Jährlich kommen auf diese Weise über 200 Stunden Tagungsprogramm mit über 300 hochkarätigen und qualifizierten Referent*innen zusammen.

Aktuelles

Zwischen Zielverfehlung und Aufbruch: Energie- und Klimapolitik an Weggabelung

23.05.2019

Aufbruchstimmung prägte die 20sten Energietage. Sie senden damit ein starkes Signal zur deutlichen Dynamisierung der deutschen Energie- und Klimapolitik. Unter dem konstatierten massiven Handlungs- und Zeitdruck scheint sich insgesamt eine neue Beweglichkeit in den energie- und klimapolitischen Lagern breit zu machen. Überall herrscht die Einsicht: Ein „Weiter so“ kann es nicht geben. Bislang dominierende Partikularinteressen scheinen dabei zunehmend in den Hintergrund zu rücken.

Eine ausführliche Zusammenfassung der Energietage inklusive erster Impressionen bietet Ihnen ab sofort das diesjährige Energietage-Telegramm, aus dem Presse- und Medienvertreter*innen gerne auch zitieren und abschreiben dürfen:

Zum Telegramm

Energiewende-Expert*innen: „Klimaproteste sind richtig“. Schlechte Noten für die Ausgestaltung der Energiewende in Deutschland

21.05.2019

Das Ergebnis ist eindeutig: Deutschlands Expert*innen aus dem Energie-, Bau- und Wohnensektor sehen die Umsetzung der Energiewende in Deutschland zunehmend als verfehlt an. Sie halten die Klimaproteste unter dem Label „Fridays for Future“ außerdem für gerechtfertigt und richtig. Zu diesem Ergebnis kommt die jährliche Klartext Energiewende-Umfrage im Vorfeld des größten bundespolitischen Energiewende-Kongresses in Deutschland, den Berliner ENERGIETAGEN 2019.

Weiterlesen

Berichterstattung zu den Energietagen

Bericht zur Eröffnung der Energietage
(Tagesschau vom 20.05., 12.00 Uhr)

Videostatement von Jakob Blasel,
Fridays for Future, zu den Energietagen (Twitter)

Energate Messenger
zu Svenja Schulze auf den Energietagen (Artikel, 20.05.)

Videostatement von Svenja Schulze,
Bundesumweltministerin (Twitter)

Allgemeine Informationen

Im Folgenden finden Sie allgemeines Presse- und Informationsmaterial, das Sie für eine Berichterstattung über die Energietage nutzen können. Über Belege Ihrer Arbeit würden wir uns sehr freuen.

Pressepaket 2019 herunterladen (ZIP, 120MB)

Im Pressepaket finden Sie Textbausteine, Actionbilder, Logos und das Gesamtprogramm im PDF-Format.

Pressekontakte

Allgemeine Medienanfragen zu den Energietagen, zu Ihrer Akkreditierung oder Bild- und Materialwünsche richten Sie bitte an:

Lisa Bührmann
buehrmann@energietage.de
Tel.: (030) 2014 308 -22

Für Interview- und Kooperationsanfragen sowie Lizenzfragen (z.B. bei Filmaufnahmen) wenden Sie sich bitte an

Robert Volkhausen, Head of PR
presse[at]energietage.de
Tel.: (030) 2014 308 -26

Hinter den Energietagen stehen jährlich rund 200 unabhängige Institutionen mit eigenen Meinungen, Pressematerialien und Ansprechpartner*innen. Sollten Sie Fragen bezüglich spezifischer Inhalte der Energietage haben oder Interviewpartner*innen suchen, so sprechen Sie gerne auch direkt die entsprechenden Institutionen oder Personen an.

Sollten Sie in Absprache mit unserer Partner*innen eine Berichterstattung forcieren, so freuen wir uns über ein CC sowie die Zusendung von Belegen Ihrer Arbeit an presse[at]energietage.de – vielen Dank!