19.03.2019 | Pressemeldung

20. Berliner ENERGIETAGE vom 20. bis 22. Mai 2019

Mammutprogramm mit über 340 Referent*innen

 

Vom 20. bis 22. Mai finden die 20. Berliner ENERGIETAGE statt, die als Leitveranstaltung der Energiewende in Deutschland mit einem wahren Mammutprogramm aufwarten. Fast 60 Tagungen, Workshops und Podiumsdiskussionen ermöglichen einen 360°-Rundblick über politische wie praktische Energie- und Klimaschutzthemen, der von hochrangigen Referent*innen präsentiert wird.

Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen energie- und klimapolitischen Debatten ist ein intensiver Austausch über Politik und Praxis im Energie- und Klimaschutzbereich notwendig. Von Kohleausstieg über Jugendprotest und drohenden Strafzahlungen an die EU, die offensichtlich in dreistelliger Millionenhöhe anstehen könnten, reicht die Spannbreite der konfliktbehafteten Themen.

Für eine produktive Diskussion bieten die ENERGIETAGE ein Dach, das das gesamte - teils konträre - Themen- und Meinungsspektrum präsentiert. Hierfür stehen die über 60 Veranstalter, deren Spannbreite von den Bundesmnisterien für Wirtschaft und Energie (BMWi), Umwelt und Klimaschutz (BMU) sowie Inneres und Bauen (BMI) über zahlreiche politische Verbände bis hin zu wissenschaftlichen Institutionen und Akteuren der Energie- und Wohnungswirtschaft reicht.

Die Themenpalette umfasst energie- und klimapolitischen Rahmenbedingungen bis hin zu Praxisforen für Gebäude und Quartiere. Versorgungskonzepte auf Basis erneuerbarer Energien werden ebenso vorgestellt wie neue Konzepte der energetischen Qualifizierungsentwicklung, des Monitorings und der Netzwerkbildung im Energie- und Klimaschutzsektor.

Eine kleine aber feine Fachmesse rundet das Gesamtprogramm der ENERGIETAGE 2019 ab. Im Rahmenprogramm, das aktuell vorbereitet wird, finden sich zahlreiche Pressekonferenzen, Messerundgänge und innovative Formen des Networkings. Der Hauptveranstalter erwartet wieder rund 10.000 Teilnahmeanmeldungen aus dem gesamten DACH-Raum und darüber hinaus.

Programm und Anmeldung