21.04.2021 | Pressemitteilung

ENERGIETAGE 2021 eröffnet:

Energiewende und Klimaschutz im Superwahljahr: ENERGIETAGE starten mit Anmelde-Rekord

Kontrovers – konstruktiv – klimafreundlich: Dies ist das Motto der ENERGIETAGE 2021, die heute eröffnet wurden.

In seiner Eröffnungsrede mahnte Jürgen Pöschk, Initiator und Hauptveranstalter der ENERGIETAGE, ein weiteres Auseinanderfallen von klimapolitischen Zielen und realer Entwicklung. „Sollten zu Beginn der neuen Legislaturperiode die Weichen nicht in die richtige Richtung gestellt werden, müssen wir schon im kommenden Herbst von einer deutlichen Zielverfehlung für 2030 ausgehen.“ so Pöschk.

Auch der Klimawissenschaftler Prof. Stefan Rahmstorf vom PIK Potsdam Institut für Klimafolgenforschung e.V. wies in seinem Überblick zum Stand der Klimaforschung eindrücklich darauf hin, dass jeder weitere Zeitverlust beim Klimaschutz fatal wäre. 

Erstmalig vier Bundesminister*innen aktiv dabei

Den hohen Stellenwert energie- und klimapolitischer Fragestellungen im Superwahljahr belegt die Teilnahme von gleich vier Bundesminister*innen an den ENERGIETAGEN. Sowohl Bundesumweltministerin Svenja Schulze als auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, Bundesfinanzminister Olaf Scholz sowie Bundesfamilienministerin Franziska Giffey halten Vorträge auf den diesjährigen ENERGIETAGEN.

ENERGIETAGE 2021 mit Anmelde-Rekord

Pandemiebedingt werden die ENERGIETAGE zum zweiten Mal online durchgeführt. Mit derzeit mehr als 34.000 Anmeldungen verzeichnen die ENERGIETAGE schon jetzt einen Anmelde-Rekord, obwohl sich der digitale Großkongress über zwei Wochen erstreckt (21.-23. April und 28.-30. April) und die Anmeldung weiterhin möglich ist.

Aktiv in die Diskussion mit den Teilnehmenden gehen die rund 100 Mitveranstaltende, zu denen u.a. das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, das Bundesumweltministerium sowie das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat zählen.

Networking-Angebote

Neben dem umfangreichen Kongressprogramm mit mehr als 100 Veranstaltungen und über 400 Referent*innen warten auf die Teilnehmenden zahlreiche Networking-Angebote. So ermöglicht das neu entwickelte Networking-tool, gezielt neue Kontakte im eigenen Interessensgebiet zu finden, sich auszutauschen und langfristig zu vernetzen. Damit leisten die ENERGIETAGE einen wichtigen Beitrag zum Austausch über die energie- und klimapolitischen Weichenstellungen im Superwahljahr.

Die kostenfreie Teilnahme an den vielfältigen Angeboten der ENERGIETAGE ist weiterhin auf www.energietage.de möglich.

Programm & Anmeldung
www.energietage.de 

Pressematerial & -Akkreditierung
www.presse.energietage.de

Partner & Speaker*innen
Mitveranstalter und Partner
Referent*innen-Datenbank

Twitter
@energietage | #energietage

LinkedIn:
www.linkedin.com/company/energietage | #energietage

Ihr Pressekontakt

Lisa Bührmann, Pressesprecherin
buehrmann[at]energietage.de
Tel.: (030) 2014 308 -22