Mo, 02.05.2022

16:30 - 18:30

Online

Zoom Meeting


Dezentrale Wasserstoffkonzepte – Notwendiger Beitrag zur Versorgungssicherheit und Transformation des Energiesystems

Um zukünftig klimaneutral zu leben, müssen wir auch die Potenziale der dezentralen Erzeugung, Speicherung und Verwendung von erneuerbarem Wasserstoff ausschöpfen. Diese werden in der aktuellen Diskussion unserer Meinung nach bislang deutlich unterschätzt. Wir wollen daher unterschiedliche Marktakteure vorstellen, die mit uns gemeinsam an dem Aufbau dezentraler Wasserstoffkonzepte arbeiten. Hierzu hat die dena die Plattform H2dezentral ins Lebens gerufen um gemeinsam mit unseren Projektpartner einen Beitrag zum Klimaschutz, zur Integration erneuerbarer Energien und zur Versorgungssicherheit zuleisten. Im Rahmen der Berliner Energietage wollen wir hierbei ausgewählte Anwendungsbeispiele, verschiedene Perspektiven und unsere Aktivitäten in diesem Bereich vorstellen.

Nach einer kurzen strategischen Einführung in die Welt des dezentralen Wasserstoffs, werden dem Publikum ausgewählte Kurzimpulse zu den verschiedenen Konzepten und Anwendungsbereichen präsentiert. In einer anschließenden Podiumsdiskussion soll der Beitrag dieser Konzepte zur Versorgungssicherheit und Transformation des Energiesystems diskutiert werden. Zum Abschluss soll dem Publikum in einem interaktiven Format, die Möglichkeit geboten werden, Fragen an die Experten zu richten.

  • Deutsche Energie-Agentur GmbH
      • Moderation
        Toni Reinholz

        Deutsche Energie-Agentur GmbH, Teamleiter Erneuerbare Gase

      • Begrüßung
      • Politisch-strategische Einordnung
        Dr. Eva Schmid

        Deutsche Energie-Agentur GmbH, Arbeitsgebietsleitung Wasserstoff & synthetische Energieträger

      • Kurzimpulse: Beispiele dezentraler Wasserstoffkonzepte
      • Wasserstoffanwendung mit der stationären Brennstoffzelle für die Versorgung mit Strom und Wärme vor Ort
        Dr. Wilfried Koelscheid

        Robert Bosch GmbH, Senior Vice President, SOFC

      • Integrierte H2-Wertschöpfungskette
        Dr. Nadine Haase

        ENERTRAG, Abteilungsleiterin Kommunikation und Marketing

      • Chance dezentraler Wasserstofferzeugung durch modulare Plug & Play-Elektrolyseure (AEM)
        Philip Hainbach

        Enapter GmbH, Head of Energy Policy & Government Affairs

      • Leak des delg. Rechtakt: Kriterien für grünen Wasserstoff
        Dr. Max Pfeiffer

        AssmannPfeiffer Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Rechtsanwalt & Partner

      • Podiumsdiskussion – Welchen Beitrag können dezentrale Wasserstoffkonzepte zur Transformation des Energiesystems leisten?
      • Perspektive Regulierung
        Dr. Max Pfeiffer

        AssmannPfeiffer Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Rechtsanwalt & Partner

      • Perspektive Wissenschaft
        Anne Schalling

        Reiner Lemoine Institut gGmbH, Wissenschaftliche Mitarbeiterin

      • Perspektive Infrastruktur
        Dr. Arnt Baer

        Gelsenwasser AG

      • Perspektive Wasserstoffanwendung
        Dr. Stefan Fenchel

        BMW AG, Projektleiter "Grünes Werk"
        BMW AG (angefragt)

      • Offene Diskussion, Fragerunde
      • Moderation
        Toni Reinholz

        Deutsche Energie-Agentur GmbH, Teamleiter Erneuerbare Gase

      • Politisch-strategische Einordnung
        Dr. Eva Schmid

        Deutsche Energie-Agentur GmbH, Arbeitsgebietsleitung Wasserstoff & synthetische Energieträger

      • Wasserstoffanwendung mit der stationären Brennstoffzelle für die Versorgung mit Strom und Wärme vor Ort
        Dr. Wilfried Koelscheid

        Robert Bosch GmbH, Senior Vice President, SOFC

      • Integrierte H2-Wertschöpfungskette
        Dr. Nadine Haase

        ENERTRAG, Abteilungsleiterin Kommunikation und Marketing

      • Chance dezentraler Wasserstofferzeugung durch modulare Plug & Play-Elektrolyseure (AEM)
        Philip Hainbach

        Enapter GmbH, Head of Energy Policy & Government Affairs

      • Leak des delg. Rechtakt: Kriterien für grünen Wasserstoff
        Dr. Max Pfeiffer

        AssmannPfeiffer Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Rechtsanwalt & Partner

      • Perspektive Regulierung
        Dr. Max Pfeiffer

        AssmannPfeiffer Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Rechtsanwalt & Partner

      • Perspektive Wissenschaft
        Anne Schalling

        Reiner Lemoine Institut gGmbH, Wissenschaftliche Mitarbeiterin

      • Perspektive Infrastruktur
        Dr. Arnt Baer

        Gelsenwasser AG

      • Perspektive Wasserstoffanwendung
        Dr. Stefan Fenchel

        BMW AG, Projektleiter "Grünes Werk"
        BMW AG (angefragt)


      Energietage-Event #5.04

      Inhaltliche Fragen an:

      Michael Bakman, Deutsche Energie-Agentur (dena), michael.bakman@dena.de, 030 66 777 138

      Ihre Vorauswahl

      Sie haben
    • 0
    • Veranstaltungen ausgewählt.
      • Die Merkliste ist leer
      Buchung abschließen

      Zum Gesamtprogramm

      Einloggen


      Hier können Sie sich zur Energietage-Community registrieren.

      Navigation