Mi, 28.04.2021

13:00 - 14:30

Online

Zoom Meeting


Deutsche Klimapolitik pro Wärmewende: Strategische Ansätze für den Green Deal im Wärmemarkt

Der Green Deal der EU setzt ambitionierte Klimaziele. Bis zum Jahr 2030 solle der CO2-Ausstoß gegenüber 1990 um mindestens 55 % reduziert werden. Bisher galt ein Reduktionsziel von 40%. Mit welchen Strategien die Klimaziele im Wärmemarkt zu erreichen sind und welche Rolle dabei die Sektorkopplung im Gebäude spielt, ist Gegenstand des BDH-Symposiums.    

  • Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V. (BDH)
      • Moderation
        Frederic Leers

        Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V. (BDH), Pressesprecher

      • Politik, Markt, Technologieentwicklung: Alle Register ziehen für den Green Deal im Wärmemarkt
        Uwe Glock

        Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V. (BDH), Präsident

      • Renovation Wave Strategy: Status Quo und Umsetzung in Deutschland
        Dr. Alexander Renner

        Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Referatsleiter „Energiepolitische Grundsatzfragen im Gebäudesektor“


        Wärme, Strom, Mobilität: Klimaschutz durch Sektorkopplung im Gebäude

          Moderation
          Andreas Lücke Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V. (BDH), Hauptgeschäftsführer

          Dr. Norbert Schiedeck Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V. (BDH), Vizepräsident
          Prof. Dr. Bert Oschatz ITG Institut für Technische Gebäudeausrüstung Dresden Forschung und Anwendung GmbH, Geschäftsführender Gesellschafter
          Dieter Kehren Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V. (BDH), Leiter, Fachabteilungen EMS (Energiemanagementsysteme), KWK/ Brennstoffzelle und des Forums Digitale Heizung
          Peter Kellendonk EEBus Initiative e.V., Vorsitzender

        Energietage-Event #5.05

        Inhaltliche Fragen an: