Zum Programm

Do, 18.04.2024

14:00 - 15:30

Digitales Event

Sie können online via Zoom Webinar teilnehmen

Dieses Event ist kostenfrei

Wärmewende im ländlichen Raum - erneuerbar und bürgernah

Diskussion über Chancen und Herausforderungen bei der Dekarbonisierung der Wärmeversorgung im ländlichen Raum

Veranstaltet von:
  • EWS Elektrizitätswerke Schönau eG
  • Bündnis Bürgerenergie e.V.

    Seit dem 1. Januar 2024 existiert in Deutschland die Pflicht zur kommunalen Wärmeplanung. Was nun auf Bundesebene gesetzlich geregelt wurde, trifft in der konkreten Umsetzung vor Ort auf sehr unterschiedliche Gegebenheiten. Insbesondere der ländliche Raum steht hier vor besonderen Herausforderungen, wenn es darum geht, die bisher meist fossil-betriebene Wärmeversorgung klimafreundlich und kosteneffizient umzurüsten. Aber auch Bürgerinnen und Bürger stehen hinsichtlich der Ausgestaltung ihrer künftigen Wärmeversorgung noch vor vielen offenen Fragen.

    Bürgerenergie bietet hier mögliche Antworten. So existieren bereits seit Jahren in ganz Deutschland erfolgreiche Beispiele für eine erneuerbare Wärmeversorgung, die gemeinschaftlich zwischen Bürgerenergie und kommunalen Akteuren umgesetzt wurde. Zu den Vorreitern gehören genossenschaftlich organisierte Wärmenetzbetreiber, die ganze Nachbarschaften zusammengebracht und davon überzeugt haben, sich einer klimaneutralen Nahwärmeversorgung anzuschließen.

    In unserer Veranstaltung gehen wir deshalb der Frage nach: Wärmewende erneuerbar und bürgernah – wie kann das gelingen?

    Anhand eines konkreten Beispiels aus der Nahwärme-Praxis gehen wir näher auf die Rahmenbedingungen und Chancen für eine genossenschaftlich organisierte Wärmewende ein. 

    Im Anschluss daran diskutieren wir mit unseren Gästen über Chancen und Herausforderungen der Dekarbonisierung der Wärmeversorgung im ländlichen Raum und darüber, ob und wie u.a. das neue Gesetz zur Kommunalen Wärmeplanung zum „Gamechanger“ werden kann. 

    Wir laden unsere Zuschauerinnen und Zuschauer herzlich dazu ein, sich mit Fragen an der Diskussion zu beteiligen.

    Moderation

    Peter Ugolini-Schmidt

    angefragt

    EWS Elektrizitätswerke Schönau eG, Energiepolitischer Sprecher

    Vorstellung Praxisbeispiel: Nahwärmeprojekt der EWS

    Florian Schmid

    angefragt

    EWS Netze GmbH, Kundenberater Wärmenetze

    Podiumsdiskussion

    Moderation

    Peter Ugolini-Schmidt

    angefragt

    EWS Elektrizitätswerke Schönau eG, Energiepolitischer Sprecher

    Markus Hümpfer, MdB

    angefragt

    SPD-Bundestagsfraktion, Mitglied im Ausschuss für Klimaschutz und Energie

    Maria-Lena Weiss, MdB

    angefragt

    CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Mitglied im Ausschuss für Klimaschutz und Energie

    Bernhard Herrmann, MdB

    angefragt

    Deutscher Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen, Mitglied im Ausschuss für Klimaschutz und Energie

    Dr. Volker Hoppenbrock

    angefragt

    Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), Referatsleiter

    Valérie Lange

    angefragt

    Bündnis Bürgerenergie e.V, Referentin Energiepolitik und -wirtschaft

    Energietage-Event D.447

    Inhaltliche Fragen an:

    Valérie Lange, Bündnis Bürgerenergie, valerie.lange@buendnis-buergerenergie.de

    Sophia Latka-Kiel, EWS Elektrizitätswerke Schönau eG, s.latka-kiel@ews-schoenau.de

    Ihre Vorauswahl

    Sie haben
  • 0
  • Veranstaltungen ausgewählt.
    Buchung abschließen
    • Die Merkliste ist leer

    Zum Gesamtprogramm

    Einloggen


    Hier können Sie sich zur Energietage-Community registrieren.