Spiel(en) — für bessere Klima-Kommunikation

Diese Seite dient der (internen) Abstimmung und Koordination des Progamms des SpielKlima-Bundeskongresses im Rahmen der Energietage 2022, den wir für das Bundesumweltministerium durchführen. Sie wird sukzessive ergänzt und gepflegt.

Letzte Aktualisierung: 26.02. | Aktualisierung Konferenz-Rahmen, Aktualisierung aktueller Programm-Planungsstand

Wichtige Ankündigungen

+ + + Konferenz: jetzt 4 Tage lang! + + +
Um Programm-Konkurrenzen so gut wie möglich zu umschiffen haben wir uns entschieden, #SpielKlima 4 Tage Raum zu geben. Die Struktur sieht im Kern ab sofort so aus: 3. und 6. Mai rein digital mit Schwerpunkt auf Fachevents und digitale Sonderformate, 4. und 5. Mai weitgehend vor Ort in Berlin, insbesondere Workshop-Formate, Spielen und Networking.

+ + + Call for Participation + + +
Für alle, die kein vollwertiges Programm gestalten wollen, gibt es nun auch den C4P für ein SpielKlima-Event, in dem wir insgesamt 15 Kurz-Inputs zu allen möglichen Themen im Spannungsfeld von Spiel und Klima unterbringen möchten. Verbreitet den folgenden Link gerne auch in Eurem Netzwerk: Call for Participation

Key Facts

  • Was: Bundeskongress "SpielKlima" im Rahmen der Energitage 2022
  • Wann: 3. Mai - 6. Mai digital, zusätzl. 4. & 5. Mai Präsenz (Berlin-Charlottenburg, IHK-Gebäude)
  • Zielgruppen primär: Menschen aus Energiewende- und Klimabranchen, insbesondere der Kommunikation/PR, Kampagnenarbeit, Projektierer:innen, Geldgeber:innen etc.
  • Grundidee: Sensibilisierung für professionellere Gamification-basierte politische Kommunikation gemeinsam mit Expert:innen aus der Spielebranche (weitere Hintergründe finden sich hier in der Stakeholder-Workshopeinladung 2021 (PDF) sowie in diesem Meinungsartikel (PDF, Dez. 2021) des Kongress-Initiators) & Vernetzung beider Branchen & ggf. Hinführung zu breiter Öffentlichkeitsarbeit für Spiele mit Klima- und Umweltthemen auf der Weltleitmesse "SPIEL 2022" im Herbst in Essen.
  • Hauptveranstalterin: Projekt #SpielKlima der Energietage (Robert Dagci) in Kooperation mit den Internationalen Spieltagen SPIEL (Dominique Metzler), gefördert durch das Bundesumweltministerium.
  • Mit-Veranstalter:innen: alle Institutionen, die mitmachen und Programm einbringen: Bundesministerium für Wirtschaft und Klima u.v.a.m. (Liste folgt zu Programmlaunch)
  • Ansprechpartner: Robert Dağcı | dagci[at]eumb-poeschk.de | Telefonnummer (Homeoffice) auf Anfrage

Ressourcen

  • Call for Participation für Kurz-Beiträge im Rahmen des "Environmental Game Design Breakfasts"
  • Template zur Workshop-Raum-Planung
  • Technik-Reiter Workshop-Raum (folgt)
  • Technik-Reiter digital space Zoom (folgt)
  • Interne Kontaktliste Netzwerk (folgt per Mail)
  • Rückblick/Bericht SpielKlima-Workshops Dezember 2021 (folgt in Kürze)

Programm

Zugesagt / in Planung

Das folgende Programm gilt als gesetzt

Format (Typ)Thema/InhaltVeranstalterinInhalteFinanzierungSonstiges

Eröffnung der Konferenz

(digital ca. 30-60min)

Fachveranstaltung mit Eröffnung #SpielKlima: eine Einführung

(digital ca. 2h)

Eröffnung, u.a. mit dem für Games zuständigen Staatssekretär aus dem Klimaministerium (in Abstimmung) und ggf. einer inspirierenden Keynote (NN)

 

Leit-Event des SpielKlima-Kongresses als Fachveranstaltung mit wichtigen Inputs zum übergeordneten Thema des Kongresses, der Relevanz von Gamification, Forschungsergebnisse, Wirkung von Spiel und Anwendungsbeispielen

#SpielKlima / BMWK

AP: Robert Dagci

Grußworte, Kontext, Inspirierende Keynote

 

Mehrere  grundlegende Fachinputs / Kurzvorträge / Praxisbeispiele

finanziert 

Fachveranstaltung zu "Klima-Bildung durch das Medium Spiel"

(digital ca. 2,5h)

Workshop zur Vermittlung des hohen Nutzens von (v.a. analogen) Spielen in der politischen Kommunikation sowie der Projekt-PR; mit konkretem Ergebnis (tbd) und NetworkingcharakterditoMehrere  grundlegende Fachinputs / Kurzvorträge / Praxisbeispielefinanziert 

Diskussion (Fishbowl) zu wirkmächtigen Klima-Narrativen im Kontext Spiel

(digital, ca. 2,5h)

Fishbowl-Diskussion zwischen spannenden Köpfen aus den Bereichen Game Design/Storytelling / Klimapsychologie / Medientheorie / Kultur und Gesellschaft / Journalismus / Ethik mit einem offenen Slot für alle, die auch mal was sagen wollen.

Ggf. als innovatives LSP-Fishbowl-Format (in Planung)

ditoModerierte Diskussion / Streitgesprächfinanziert 

Klima-SPIELEABEND

(digital, ca. 2h bis Ende offen)

Anknüpfend an den super-erfolgreichen digitalen Spieleabend auf den Energietagen 2021 in Kooperation mit Ronald Hild und Gaia Games (unerwartet viele Menschen sind bis Mitternach oder länger geblieben und hatten SEHR viel Spaß, Rückfragen gerne bei Robert) sollte unbedingt auch in diesem Jahr einer der digitalen Abende mit einem Spieleabend abgerundet werden, der sich Klima-politischen Fragen im "Partygame-Modus" nähert und damit auf jeden Fall in Erinnerung bleibt — und zwar dem gesamten Energietage-Publikum und nicht nur den SpielKlima-affinen Menschen.

dito

AP: Robert Dagci dagci[at]energietage.de

Diverse maßgeschneiderte Zoom-Spiele im Kontext Klima, kooperativ und kompetetivGrundsätzliche Durchführung gesichert, freut sich aber über ein Sponsoring für richtig coolen Kram und tolle Pressebilder. 

Methodenworkshop PLANSPIELE

(vor Ort/ggf. hybrid, ca. 1,5-2h)

Grundlegendes zur Entwicklung von Planspielen, dann: gemeinsames Spielen des Planspiels "Energie für (m)eine Stadt" und anschließendem Recap-Gespräch

Prof. Pels-Leusden würde sich freuen, wenn hier mit weiteren Planspielen o.ä. gepartnert wird für ein "größeres Event".

Prof. Dr. Christoph Pels-Leusden (BHT Berlin)

pels00c[at]bht-berlin.de

Etwas Theorie
Praxis: Planspiel-Spielen
Q&A

tbd 

Fachveranstaltung
"Environmental Game Design Brunch"

(digital, 4.5., 9:30 - 11:30)

Über die Länge eines gemütlichen Brunch-Vormittags können insgesamt 15 Personen ihre Themen im Kontext von Spiel und Klima pitchen: ob Projektvorstellung, wissenschaftliche Forschung, Meinungs-Beitrag, Praxiswissen, eine visionäre Geschichte zum Thema oder ein 5-Minuten-Mini-Workshop: wir sind offen für alles.

Alle Informationen im Call for Participation — den Link gerne auch weiterverbreiten!

ENERGIETAGE / EUMB Pöschk

AP: Robert Dagci dagci[at]energietage.de

15 Elevator-Pitches zu unterschiedlichsten Themenfeldern von SpielKlima

Etwas Kontext und Stimmung

grundsätzlich finanziert, Sponsoring-Partner:in als Mitveranstalterin wäre aber TOP! 

Praxisworkshop zur professionellen Projektierung von (Serious) Game Design-Konzepten in großen Klimaprojekten und bei NGOs

(vorerst digital, Termin tba, ca. 2h)

Arbeitstitel: "Die Beauftragung von Gamification, Serious Games und anderen spielbezogenen Projekten: Anleitungen für messbare, überprüfbare, regelkonforme, wirkungsvolle und sinnvolle spielbezogene Projekte und Initiativen"

Serious Playgrounds mit NN?

AP: Dr. Enrique Perez
enrique[at]civicplaygrounds.com

tbdbislang pro bono, gemeinsame Veranstalterschaft bei Sponsoring des Events wäre aber durchaus möglich 

Workshop zur spielerischen Entwicklung von Klima-UTOPIEN

(vor Ort/hybrid?, ca. 2-2,5h)

 

Fridays for Future,
Regionalgruppe Berlin-Charlottenburg

 

Kontakt auf Nachfrage

tbaWürden sich ggf. über eine Co-Finanzierung freuen? 

Initiativ-Workshop zum Design von analogen Spielen im Kontext Klima-Kommunikation

(vor Ort, ca. 2,5 Stunden)

Nach kurzen fachlichen Einführungen sollen die Teilnehmer:innen selbstständig in einem moderierten Verfahren Spiel-Prototypen und Kontexte für Klima-Spiele mit unterschiedlichen Ausprügungen entwickeln können, um auf diese Weise zu verstehen und zu lernen, wie entsprechende Kooperationen zwischen Klima-Komm-Projektierer:innen und Spielentwickler:innen funktionieren können.

Ronald Hild und Katharina "Kaddy" Arendt (tba)

Kontakt auf Nachfrage

tba

findet statt;

ggf. offen für Sponsoring-Partner:in

 

Workshop zu analogen Spielen im Kontext Klima und Umwelt (tbd)

(digital, ca. 2,5 Stunden)

 

Gaia Games (Nachhaltiger Spieleverlag)

Kontakt auf Nachfrage

tba

angekündigt

ggf. offen für Sponsoring-Partner:in

 

Abendliches Networking-Event in Berlin

vor Ort, open end

Angedacht ist aktuell eine (Arbeitstitel) "Climate Game Designer's Bar night" in besonderer Atmosphäre zum Fachsimpeln, Diskutieren eigener Prototypen und das gemeinsame Kennenlernen.#SpielKlima / Energietage

Robert Dagci

dagci@energietage.de

in Vorbereitung

Weiterer Sponsoring-Partner:in (z.B. für Catering) erwünscht

 

Abend-Empfang "mit Klima-Spielen"

vor Ort, open end

Empfang in der "großen Runde" des Gesamtkongresses für alle, die snacken, trinken und netzwerken wollen.

Zahlreiche Klima-Spiel-Tische sorgen für die richtige Atmosphäre und viel kreative Zerstreuung.

Verlage und Einzel-Autor:innen können bis zu 3 Exemplare ihrer Spiele gerne kostenfrei zur Verfügung stellen, das Aufstellen eines Promo-Roll-Ups o.ä. ist ebenfalls möglich.

#SpielKlima / Energietage

Robert Dagci

dagci@energietage.de

Weiterer Sponsoring-Partner:in (z.B. für Catering) erwünscht 

 

Schwarzes Brett 1: mögliche Veranstaltungen

Die folgenden Events sollen durchgeführt werden, sind z.B. Vorschläge oder Wünsche aus dem Netzwerk. Es werden allerdins noch Kooperationspartner:innen gesucht z.B. für Inhalte, Organisation oder Finanzierung etc.

Format (Typ)Thema/InhaltVeranstalterinInhalteFinanzierungSonstiges
NN

Hier könnte Deine Idee stehen — Mail an Robert: dagci[at]eumb-poeschk.de

NNtbdNN 
Klima- und Umwelt-SPIELEABEND (vor Ort)

Mehrfacher Vorschlag aus dem Netzwerk: "da muss unbedingt richtig intensiv gespielt werden". Vorteile wären mehrere:

- geschickt gemacht: Schaffung guter, pressewirksamer Bilder z.B. zur Präsentation eigener Spiele aus dem Verlagsprogramm
- Kontakt direkt zu den Expert:innen aus Klima, Umwelt und Energie zum intensiven Abtesten eigener Prototypen
- gute Sponsoring-Möglichkeit

GESUCHT

aktuell ein großer Player in Vorabsprache

tbdGESUCHT, von Spiele-Bereitstellung über Hauptveranstalter-schaft des gesamten Abends (Orga, Profilierung, Agendasetting) bis hin zu öffentlichkeitswirksamem Sponsoring des Abends 
WORKSHOP zur Spielentwicklung (vor Ort oder digital möglich)Workshop, in dem die Teilnehmer:innen durch konkretes gemeinsames, angeleitetes Spielentwickeln (ggf. speziell für den Bildungs-Bereich?) begreifen, welchen großen Wert Spiele für die Vermittlung von Themen oder die Entwicklung wirkmächtiger Marketing-Tools bieten.GESUCHTtbdGESUCHT 
      
Klima-Spiel-HACKATHON (vor Ort oder digital)

Bei einem Hackathon werden in einer begrenzten Zeit und in spaßig-lockerem Rahmen Prototypen für neue Produkte/Projekte entwickelt zu einem vorgegebenen Thema und von unterschiedlichen Menschen, die sich vorher noch nicht kannten und ihre jeweiligen Kompetenzen in intensive Entwicklungs-Runden einbringen. Diese Form des "rapid prototyping" sorgt für viel Spaß, einen sehr tiefen Einstieg ins Thema und eine immens kurzfristige Problemlösung, die in vielen Fällen im Nachgang zu tatsächlichen Produkten führen kann — oder auch "nur" eine hervorragende Presseöffentlichkeit.

In einem solchen Workshop könnten entwickelt werden:

- Klima-Spiele (vorzugsweise analog)
- Erweiterungen für vorhandene Spiele, die einen Klima-Twist in das Spiel bringen (vgl. z.B. "die Ölquellen" für die CATAN-Spiele von KOSMOS)

GESUCHTtbdGESUCHT 

 

Schwarzes Brett 2: Einzelbeiträge und Kontaktvermittlungen

Hier können Einzelbeiträge angeboten werden, um zusammenzufinden, z.B. für eine Programmbeteiligung in einem Event

Stichwort/ThemaWer / KontaktKommentar

Coaching; Moderation; Spiel-Expertinnen-Wissen

Wissensvermittlung, Bildung, systemische Ansätze

Christina Valentiner-Branth (Workshop 1)

Brettspielakademie

info[at]brettspielakademie.de

 

Gerne gemeinsames Format beim SpielKlima-Kongress u.a. zu diesen Fragen:

  • "Wirkung" von gamifizierten Vermittlungskonzepten, v.a. auch im Bildungs-Bereich (Spiel als Bildungsträger zur Wissensvermittlung) oder im systemischen Bereich.
  • Profilierung selbstständiger Spiel-Expert:innen (und -Entwickler:innen) in der Energie- und Klimabranche als wertvolle Dienstleister im Bereich der politischen Kommunikation oder Kampagnenentwicklung
 

Beiträge für diese Liste bitte per E-Mail an Robert!

FAQ — alle wichtigen Fragen zur Beteiligung am Konferenz-Programm
  • ?
    Wie können wir uns als INSTITUTION oder Projekt ins Programm einbringen?

    Für Institutionen gibt es unterschiedliche Beteiligungsmöglichkeiten:

    • Der "Standard" ist die Durchführung einer vollwertigen Einzel-Veranstaltung in Eigenregie, die thematisch zum Kongressthema passt. Sie kümmern sich um die Inhalte und das Konzept, wir um den "ganzen Rest drumherum". Hierfür fällt, je nach Ausrichtung und Gemeinnutzen Ihrer Institution, ggf. eine Handlinpauschale zur kostendeckenden Durchführung des Gesamtkongresses an, da die Teilnehmer:innen bei diesem Kongress kostenfrei dabei sind! Gemeinschaftliche Events mehrere Institutionen sind natürlich möglich und gerne gesehen!
    • Das Sponsoring des Kongresses mit unterschiedlichen denkbaren Möglichkeiten, für Vorschläge sind wir gerne offen.
    • Als "kleine" Beteiligungsmöglichkeiten bei geringen oder fehlenden Mitteln oder zeitlichen Ressourcen gibt es mehrere Möglichkeiten:
      • das inhaltliche Einbringen, z.B. mit einem Programmpunkt oder einem fachlichen Input, im Rahmen einer größeren Veranstaltung einer anderen Veranstalterin. Hier gibt es allerdings nur begrenzte Optionen und Plätze, wir versuchen da so gut wie möglich zu vermitteln.
      • digital: eine kostengünstige Beteiligung im "Ausstellerforum", z.B. mit einem Projekt- oder Produkt-Pitch o.ä. (max. 1 Vortrag, max. 30min zzgl. Q&A)
      • vor Ort: das Aufstellen eines kleines "Stands" / Speakers Corner in der Begeitmesse des Kongresses, das Ausstellen einer Posterpräsentation oder ähnliche begleitende Formate, die keine "Events" sind.

    Grundsätzlich gilt: sprechen Sie uns mit Ihren Ideen an und wir schauen, was möglich ist!

  • ?
    Wie kann ich mich als EINZELPERSON am Programm beteiligen?

    Grundsätzlich unterscheiden wir nicht unbedingt zwischen Institutionen und Einzelpersonen, daher sei an dieser Stelle auf den FAQ-Punkt vorher verwiesen — insbesondere die "kleinen Beteiligungsmöglichkeiten".

    Allerdins sind für Einzelpersonen sicher fachliche Inputs oder auch spannende, spielerische Interventionen quer durch das Event-Programm sinnvoller als z.B. ein Sponsoring. ;) Falls Sie hier Ideen oder Themen (die nicht-werblicher Natur sind) haben, sprechen Sie uns gerne an!

  • ?
    Welche Formate sind möglich?

    Alles, was sinnvoll ist zur Vermittlung von Inhalten und Themen. Grundsätzlich sind erstmal keine Einschränkungen gesetzt: ob Workshop, interaktives Diskussionsformat, Rallye, Ausstellung, Hackathon, Barcamp, Geocaching, künstlerisch-spielerische Intervention im Kongressbetrieb ... — nur: dröge Events, die rein aus Vortärgen bestehen, wollen wir nicht unbedingt dabei haben! Wir sollten Gamification erfahrbar machen, anstatt nur darüber zu reden.

    Wir haben die Möglichkeit, vor-Ort-Events (in Berlin) ebenso zu spielen wie reine Online-Events (vorzugsweise via Zoom) — oder irgendwas dazwischen (hybrid?). Außerdem sind gewisse Formen von "Meta-Game" ebenfalls möglich, die sich beispielsweise losgelöst von einem konnkreten Event durch die gesamte Veranstaltung ziehen oder im Vorfeld oder Nachgang stattfinden. Sofern diese schlau konstruiert sind und dabei helfen, den Kongress-Teilnehmer:innen aus Energiewende- und Klima-Branche aufzuzeigen, wie vorteilhaft das Medium Spiel auch für ihre Arbeit sein kann.

  • ?
    Worum müssen wir uns im Falle einer Beteiligung kümmern?

    Kurz: ein gutes Programm!*

    • Wir (also die Energietage) kümmern uns um: das Handling der Teilnehmer:innen über unsere Kongress- und Communityplattform, das zentrale Marketing u.a. über viele reichweitenstarke Kanäle und Medienpartner sowie die Bereitstellung der Event-Flächen (Raum vor Ort oder Zoom-Premium-Lizenzen mit bis zu 1.000 TN inkl. der techn. Betreuung) usw.

    Weitere Informationen allgemeiner Natur dazu finden Sie hier, bzgl. #SpielKlima aber bitte Robert Dagci individuell ansprechen!

    * Langform: das beinhaltet Programmplanung, die Akquise von Referent:innen und die Bereitstellung von Inhalten, Event-Beschreibung und ggf. weiterer Extras, falls ungewöhnliche oder sehr aufwändige Event-Formate angedacht sind.
    Im Rahmen von SpielKlima legen wir außerdem ausdrücklich Wert darauf, dass wir keine Standard-Schnarch-Veranstaltungen (tm) im Programm haben, sondern wollen unbedingt auf ungewöhnliche, spannende, interaktive ... Formate setzen. Wir wollen nicht über die Vorzüge von Gamification reden, sondern sie erlebbar machen. Also her mit guten Ideen, wir können erstmal über alles reden.

  • ?
    Wie ist die Timeline (Fristen)?

    Nach aktueller Planung vorerst:

    • Redaktionsschluss Programm (Texte, Vorankündigung): 5. März (Nachträge sind bei gutem Grund ggf. möglich)
    • Programm- und Marketinglaunch, Anmeldephase: voraussichtlich 2. März-Woche
    • Durchführung: 3. Mai bis 6. Mai

     

  • ?
    Was kostet eine Beteiligung/Teilnahme am Kongress?

    Die Energietage sind als größter Branchenkongress in sofern eine Ausnahme, dass alle Teilnehmer:innen umsonst teilnehmen können. Die Kosten des Kongresses müssen daher gemeinsam von allen veranstaltenden Institutionen getragen werden.

    > Ob die Beteiligung am Kongress-Programm Kosten für Sie/Euch verursacht, "kommt darauf an". Bitte individuelle Rücksprache bzgl. Thema und Umfang der Beteiligung, um dieser Frage gemeinsam kurz nachgehen zu können — wir bemühen uns allerdings darum, dass eine Teilnahme weitgehend auf "Selbstkostenbasis" möglich ist.

  • ?
    Wie sieht das Setting des Kongresses aus (Räumlichkeiten, Webinarplattform)?

    Kongress vor Ort in Berlin

    Ort: Ludwig-Erhard-Haus, fußläufig von Berlin Zoologischer Garten
    Kontext: Energietage im Kongresszentrum (4-6 parallele Bühnen), ggf. zusätzliche Begleit-Messe in den Networking-Bereichen
    Zeit: 4. & 5. Mai

    SpielKlima: für unsere Konferenz ist eine Bühne / ein Raum für die gesamte Konferenzlaufzeit reserviert, wird entsprechend ausgestaltet und kann unterschiedliche Formate beherbergen, wird aber auf interaktive Formate hin optimiert und ausgestattet sein (z.B. Workshop etc.). Der Raum verfügt dabei über Workshop-typische Ausstattung sowie die notwendigen technischen Anlagen auch für Mikrofon-Betrieb oder kleine Vortrags-Situationen inkl. Präsentationen.

    Nach Absprache besteht ggf. auch die Möglichkeit, sich dem Publikum der gesamten Energietage v.a. in den Pausenzeiten auch abseits von #SpielKlima im Rahmen der allgemeinen Atrium- und Messeflächen zu präsentieren.

    Kongress digital

    Plattform: Zoom, nach Absprache ggf. andere Plattformen möglich
    Zeit: 3. bis 6. Mai, im Kern digitales am 4. & 5. Mai

    Grundsätzlich ist "Platz im Internet", daher sind hier auch eher ungewöhnliche Formate oder Nischenthemen ausdrücklich gewünscht. Auch entfallen einige Kosten wie Raummiete und Ausstattung, was ggf. "kleineren Playern" entgegen kommt.

    Das Event sollte allerdings 2 Stunden nicht überschreiten, sofern keine wichtigen Gründe dagegen stehen.

  • ?
    COVID: Kongress "vor Ort" — sicher?

    Nein, Sicherheit gibt's auch in Jahr 3 n.C. natürlich nicht abschließend. Wir planen aktuell allerdings mit einer hybriden Durchführung des Kongresses, so dass Dinge, die "nur vor Ort wirklich sinnvoll sind" auch vor Ort ihren Raum bekommen sollen. Das sind vor allem Workshopformate.

    Wir planen aktuell so, dass wir 4 Wochen vor dem Kongress zu einer möglichst finalen Einschätzung der Situation kommen wollen. Heißt: ist Anfang April absehbar, dass es vor Ort funktioniert, stürzen wir uns intensiv in alle noch offenen Vorbereitungen. Oder entscheiden, dass wir doch rein digital werden stattfinden müssen. Hier bleiben wir natürlich in enger Abstimmung mit allen unseren Partner:innen und Referent:innen.

    Heißt: alle Programmbeteiligungen und Events sollten auf eine Weise geplant/organisiert werden, dass sie notfalls auch kurzfristig in den digitalen Raum verlegt werden können. Für Workshop-Formate heißt das ggf., einen "Plan B" in der Tasche zu haben für eine "schlanke digitale Version". Entsprechende Ressourcen für das Gelingen haben wir unsererseits bereits eingeplant.

Ihr Ansprechpartner: Robert Dağcı | dagci[at]eumb-poeschk.de | Telefonnummer (Homeoffice) auf Rückfrage

Ihre Vorauswahl

Sie haben
  • 0
  • Veranstaltungen ausgewählt.
    Buchung abschließen
    • Die Merkliste ist leer

    Zum Gesamtprogramm

    Einloggen


    Hier können Sie sich zur Energietage-Community registrieren.

    Navigation